German   English   Russian

Dezember 2010

Hautkrebsvorsorge  und Sonnenschutz
‚Äď nicht nur im Sommer ein Thema

Mensch und Natur sind im hohen Ma√üe von der Sonne abh√§ngig. Ohne sie g√§be es kein Leben auf der Erde. Doch die Sonne hat auch ihre Schattenseiten. Trotz Warnungen der Experten wurde in den letzten Jahren eine extreme Zunahme der Hautkrebserkrankungen festgestellt. Hautkrebs ist inzwischen weltweit die h√§ufigste Krebserkrankung √ľberhaupt. Die UV-Strahlung des Sonnenlichts kann das Erbgut von Hautzellen sch√§digen und so Hautkrebs hervorrufen.

Zusammenhang von Sonne und Hautkrebs vielfach bestätigt

In zahlreichen Untersuchungen wurde der Zusammenhang von hoher UV-Belastung und der Entstehung von Hautkrebs nachgewiesen. Sonnenlicht gilt mittlerweile als der bedeutendste Risikofaktor f√ľr sowohl schwarzen Hautkrebs, das so genannte maligne Melanom, als auch nicht-melanozyt√§ren Hautkrebs (auch wei√üer oder heller Hautkrebs), zu dem das Basalzellkarzinom (Basaliom) und das Plattenepithelkarzinom (auch Spinaliom) geh√∂ren.

Die Haut vergisst nichts

Gebr√§unt aus dem Wochenende oder dem Urlaub zur√ľckzukehren, ist f√ľr Viele ein Muss. Prinzipiell ist gegen eine gesunde Hautbr√§une auch nichts einzuwenden. Doch die Grenze zum gef√§hrlichen Sonnenbrand ist beim Sonnen ohne Schutz schnell √ľberschritten. Die Haut hat ein gutes Ged√§chtnis. Sie vergisst keinen einzigen Sonnenbrand und erinnert sich an jede Stunde in der Sonne. Nicht nur die kurzzeitige starke UV-Belastung, die zu einem Sonnenbrand f√ľhrt, ist sch√§dlich, sondern auch die Gesamtdosis an Sonnenstunden, die man im Laufe des Lebens erreicht.

Achtung Höhenlagen

Ein Sonnenbrand wird im Winter weniger schnell bemerkt als im Sommer. Vor allem in H√∂henlagen ist die Sonneneinstrahlung viel intensiver und f√ľhrt schnell zu nachhaltigen Sch√§den der Haut. Achten Sie deshalb vor allem beim Wintersport auf ausreichenden Sonnenschutz

Fr√ľhe Entdeckung entscheidend f√ľr die Prognose

Schwarzer Hautkrebs breitet sich fr√ľhzeitig in andere Organe aus und ist dann kaum noch heilbar. Deshalb ist es vor allem beim schwarzen Hautkrebs eine fr√ľhzeitige Diagnose von entscheidender Bedeutung f√ľr die Prognose. Ist ein Melanom noch klein und w√§chst nur in der Oberhaut, bestehen gute Chancen, dass es durch eine Operation vollst√§ndig entfernt werden kann. Dringt der Tumor dagegen bis in die zweite Hautschicht (Lederhaut) vor, bekommt er Zugang zu den Blut- und Lymphgef√§√üen und die Krebszellen werden in diesem Fall in andere Organe wie Lunge, Knochen, Leber, Gehirn oder Lymphknoten transportiert und siedeln dort Tochtergeschw√ľlste (Metastasen) ab.

Computergest√ľtzte Hautkrebsvorsorge mit modernen Diagnoseger√§ten

Die Hautkrebsvorsorge dient dem rechtzeitigen Erkennen von b√∂sartigen Geschw√ľlsten der Haut in einem heilbaren Stadium. Durch eine computergest√ľtzte Untersuchung wird die effektive und genaue Hautkrebsvorsorge effektiver und genauer und gleichzeitig wird die Anzahl der zu entfernenden Muttermale so gering wie m√∂glich gehalten.

Mit einer digitalen Hochleistungs-Videokamera k√∂nnen Muttermale und Hautver√§nderungen mit mikroskopischer Aufl√∂sung fotografiert, archiviert und anschlie√üend im Computer zur Analyse aufbereitet. Bei der Bewertung von Pigmentmalen kann die Expertensoftware der Universit√§t T√ľbingen unterst√ľtzend eingesetzt werden.

Diagnostik der Hautkrebsvorsorge

Bei der Beurteilung einer Hautver√§nderung sind vor allem die Gr√∂√üe, F√§rbung, Begrenzung und Form eines Pigmentmals von gro√üer Bedeutung. Zun√§chst werden alle Muttermale am K√∂rper mit der Auflichtlupe (Dermatoskop) in10-facher Vergr√∂√üerung mit polarisiertem Licht angeschaut. Hier lassen sich bereits verl√§ssliche Aussagen √ľber verd√§chtige Male machen.

Anschließend werden alle klinisch auffälligen Male mit einem Farbstift markiert. Danach können die Muttermale mit einer digitalen Kamera in Übersichts- und in Einzelaufnahmen bis zu 100-fach vergrößert videodokumentiert werden. Die Ergebnisse werden im Anschluss mit einer entsprechenden Datenbank verglichen. Dadurch lassen sich die Pigmentmale weiter einteilen und besser nachkontrollieren.

Bei Kontrolluntersuchungen k√∂nnen anhand der Voraufnahmen zusammen mit dem Patienten die Ver√§nderungen besprochen werden. Diese Methode ist nach heutiger Lehrmeinung die effizienteste zur dynamischen Erfassung von Pigmentmalen und bietet gegen√ľber anderer Untersuchungsmethoden folgende Vorteile:

  • Viel h√∂here Vergr√∂√üerung der Muttermale.
  • Viel h√∂here Genauigkeit, mit der die Muttermale beurteilt werden k√∂nnen.
  • Bessere Kontrollm√∂glichkeit bzw. Verlaufskontrolle.
  • M√∂gliche b√∂sartige Ver√§nderung k√∂nnen fr√ľher entdeckt werden.
  • Festlegung von Untersuchungsintervallen anhand eines individuell erstellten Risikoprofils
  • Einsparung unn√∂tiger Operationen.

Untersuchung beim Spezialisten

Aufgrund der Größe des Hautorgans, der Individualität, der Hautfarbe und der psychosomatischen Beeinflussung sind die Dermatologen täglich mit unterschiedlichsten Hautveränderungen befasst. Nur durch Erfahrung und konsequenter Weiterbildung können die Spezialisten zuverlässig Ihre Hautveränderungen diagnostizieren und therapieren.

bestconnex Medical Care Germany GmbH & Co.KG ist
Ihr Partner f√ľr individuelle, medizinische Reisen und Wellness in Deutschland.

Wir sind gern f√ľr Sie da, selbstverst√§ndlich in Ihrer Sprache:

Natalia Schad
info@bestconnex-mcg.de
Telefon: +49 89 33039793
(Russisch, Litausich, Deutsch, Französisch, Englisch)

Bitte zögern Sie nicht, sich telefonisch oder per E-Mail an uns zu wenden um Ihr Anliegen zu schildern!